eSciDoc XML Import

Bei seltenen Gelegenheiten, wie zum Beispiel der Integration/Umzug einer Publikation von einem Kontext in einen anderen, kann ein eSciDoc-XML-Import nützlich sein. Dafür werden Datensätze aus MPG.PuRe im eSciDoc XML Format exportiert und anschließend in einen anderen Kontext neu importiert. Die ursprünglichen Versionen werden dann in der Regel (händisch) verworfen.

Derzeit wird bei einem eSciDoc-XML-Import der Datensatz-Permalink (das Handle) der ursprünglichen Publikation beim neuen Import mit übernommen. Somit haben zwei verschiedene Datensätze (trotzdem Dubletten) einen identischen Permalink, der in beiden Fällen weiterhin auf die erste Publikation auflöst.

Das ist ein unerwünschter Effekt, weshalb wir den Import in Zukunft anpassen werden. In der Zwischenzeit empfehlen wir dringend, die vorhandenen Datensatz-Handles (nicht die Versions-Handles) vor dem (Re-) Import aus dem XML zu löschen.

Dazu sind zum Beispiel folgende Arbeitsschritte nötig:

  1. Suchen Sie alle Dokumente, die importiert werden sollen. (Sie können die Ablage verwenden und dort Einträge sammeln, wenn Sie nicht alle Datensätze über eine Suchabfrage sammeln können.)
  2. Exportieren Sie nun alle Datensätze in dem „eSciDoc XML“ Format. Und speichern Sie das Dokument lokal auf Ihren Rechner.
  3. Öffnen Sie das heruntergeladene eSciDoc XML in einem Editor. Die weiteren Schritte werden Anhand des Editors Notepad++ durchgeführt.
  4. Suchen Sie über Search > Mark nach „<prop:pid>“ (mit diesem Tag wird das exportierte hdl eingeleitet) und markieren Sie alle Ergebnisse mit „Bookmark line“ über „Mark All“. Dadurch wird ein blauer Punkt der Zeile hinzugefügt.
  5. Entfernen Sie die markierten Zeilen über Search > Bookmark > „Remove Bookmarked Lines„. (Hier eine YouTube Anleitung für das Markieren und löschen von Zeilen in Notepad++ auf englisch: Link)
  6. Speichern Sie das bearbeitete Dokument auf Ihrem Rechner ab.
  7. Nutzen Sie den Import im Eingabe-Bereich wählen Sie dort den Kontext, in den Sie die Datensätze einfügen wollen. Anschließend wählen Sie das Importformat „eSciDoc“ und laden das in Notepad++ bearbeitete Dokument hoch.
  8. Deaktivieren Sie den Importparameter „bei Fehlern zurücksetzen“. So kann ein Import auch durchgeführt werden, wenn einzelne Datensätze nicht importiert werden können. Anderenfalls wird der Import beim Auftreten eines einzigen Fehlers komplett abgebrochen und zurückgesetzt.
  9. Wählen Sie die Option „Nicht nach Dubletten prüfen“ aus.
  10. Tragen Sie in das Feld „Name des Imports“ den Namen des Imports ein.
  11. Importieren Sie.
    Weitere Informationen zu dem Thema Import finden sie im Wegweiser Kapitel 3 Einstellungen für den Import festlegen.
  12. Sobald die Daten importiert wurden, können Sie diese mit einem Klick auf den Namen des Imports aufrufen.
  13. Alternativ können Sie im Filter unter „Meine Datensätze“ den Import wählen und sich die Daten anschauen.
  14. Gegebenenfalls muss der Import noch von einem Moderator  freigegeben werden.

Sollten Sie Hilfe bei einem der Schritte benötigen, können Sie sich an den Support wenden: pure-support@listsrv.mpg.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.